Geschäftsbericht 2014

„Umbruch und Aufbruch“ – so könnte das 148. Geschäftsjahr unseres Familienunternehmens betitelt werden.

Trotz der Schwäche von Kaiser’s Tengelmann erzielte die Unternehmensgruppe Tengelmann im Geschäftsjahr 2014 einen konsolidierten Nettoumsatz in Höhe von 8,10 Mrd. Euro. Das entspricht einem währungsbereinigten Zuwachs von 5,8 Prozentpunkten im Vorjahresvergleich. Der Auslandsanteil am Umsatz lag bei 32 Prozent. Das Ergebnis erwirtschafteten 72.714 Mitarbeiter in 4.170 Filialen und 19 europäischen Ländern.

Zu dem Ergebnis tragen KiK und OBI erheblich bei. Erstmals in seiner 20-jährigen Geschichte erreichte KiK die Brutto-Umsatzmarke von 2 Mrd. Euro. OBI brachte rekordverdächtige 31 neue moderne Märkte an den Start. Die Beteiligungsunternehmen TEDi und Netto setzten ihren erfolgreichen Wachstumskurs ebenfalls fort. Das jüngste Geschäftsfeld, die TREI Real Estate, konnte innerhalb von nur zwei Jahren den zehnten Vendo Park in Osteuropa eröffnen. Lesen Sie mehr:

Den Geschäftsbericht 2014 können Sie hier herunterladen