Ehrenamtstag bei Tengelmann – Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte

Zu Beginn des Jahres 2007 rief Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann, den „Ehrenamtstag” ins Leben. Mit dieser Aktion unterstützt er das Engagement seiner Mitarbeiter für die Gesellschaft. Jeder, der sich sozial engagieren möchte, wird hierzu einen Tag von der Arbeit freigestellt.

„Uns geht es doch wirklich gut. Und deshalb möchten wir tatkräftig Menschen und Einrichtungen unterstützen, denen es nicht so gut geht”, erklärt Karl-Erivan W. Haub die Idee zu diesem Projekt. Die Unterstützung der Unternehmensgruppe Tengelmann ist jedoch nicht nur auf Mülheim begrenzt. Auch in den Nachbarstädten Essen, Duisburg und Oberhausen wollen sich Mitarbeiter bei sozialen Projekten engagieren. „Wir freuen uns besonders über Aktionen, die direkt von unseren Mitarbeitern initiiert werden”, lobt Karl-Erivan W. Haub deren Einsatz. „Das zeigt mir, dass sich die Menschen mit der Aktion und der Idee, die dahinter steht, identifizieren und auseinandersetzen.”  

Mitarbeiter, die ihren Ehrenamtstag bereits geleistet haben, berichten hierüber im hauseigenen Intranet und haben bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Einige der Helfer waren von ihrem Einsatz so begeistert, dass sie ihr Engagement nun auch privat weiterführen werden.